Molybdän


Molybdän

Molybdän (chem. Zeichen Mo), ein metallisches Element, findet sich in der Natur im Molybdänglanz und Gelbbleierz, ist, aus dem Oxyd durch Wasserstoff reduziert, ein graues, luftbeständiges Pulver, zusammengeschmolzen ein hartes, sehr schwer schmelzbares Metall. Spez. Gewicht 9,01, Atomgewicht 96; oxydiert sich oberflächlich an der Luft. Molybdänsäureanhydrid ist weiß und in Wasser wenig löslich; sein Hydrat ist in Wasser löslich und gibt durch Reduktionsmittel blaue Niederschläge (Molybdänblau, Mineralindig), bei stärkerer Reduktion grüne bis schwarze; von den molybdänsauren Salzen (Molybdaten) ist das Ammoniumsalz ein wichtiges Reagens aus Phosphorsäure (auch Arsensäure), gibt damit in salpetersaurer Lösung einen gelben Niederschlag.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Molybdän — (Molybdaenum), Mo, Atomgewicht = 46 (H = 1), 574,80 (O = 100), Metall von silberweißer Farbe, ist hart, spröd u. schwer schmelzbar, specifisches Gewicht 8,6, oxydirt sich beim Glühen an der Luft, löst sich in concentrirten Säuren, nicht aber in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Molybdän — Mo, Metall, findet sich nicht gediegen, mit Schwefel verbunden im Molybdänglanz MoS2, mit Sauerstoff im Molybdänocker MoO3, außerdem als molybdänsaures Blei (Gelbbleierz PbMoO4), in geringen Mengen in manchen Eisenerzen und im Mansfelder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Molybdän [1] — Molybdän Mo. Atomgew. 96; spez. Gew. 9,01; sprödes, silberweißes, strengflüssiges Metall, oxydiert beim Glühen an der Luft zu Molybdänsäureanhydrid und ist in konzentrierter Schwefelsäure, Salpetersäure und Flußsäure löslich. In der Natur kommt… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Molybdän [2] — Molybdän Mo. Schmelzpunkt über 2550°. Löst sich in kochender Schwefelsäure, in Salpetersäure und Flußsäure. Kohlefrei gewinnbar durch Elektrolyse einer Molybdändichlorid Natriumschmelze. Läßt sich dichtschmieden und dann zu Draht ziehen, der im… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Molybdän — Molybdän, s. Wasserblei …   Herders Conversations-Lexikon

  • Molybdän — Eigenschaften …   Deutsch Wikipedia

  • Molybdän — Mo (Symbol); Molybdänit (umgangssprachlich) * * * Mo|lyb|dän 〈n.; s; unz.; chem. 〉 chem. Element, silberweißes, sprödes Metall, Ordnungszahl 42 [zu grch. molybdaina „Bleiglanz“] * * * Mo|lyb|dän [griech. molýbdaina = Bleiglanz (dieser, Graphit u …   Universal-Lexikon

  • Molybdän — molibdenas statusas T sritis fizika atitikmenys: angl. molybdenum vok. Molybdän, n rus. молибден, m pranc. molybdène, m …   Fizikos terminų žodynas

  • Molybdän — Mo|lyb|dän 〈n.; Gen.: s; Pl.: unz.; chem. Zeichen: Mo〉 silberweißes, sprödes Metall, Ordnungszahl 42 [Etym.: <grch. molybdaina »Bleiglanz«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Molybdän — Molybdä̱n [zu gr. μολυβδος = Blei] s; s: chem. Grundstoff, Metall (wichtiges Spurenelement); Zeichen: Mo …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke